Kontakt  |  Impressum  |  Gästebuch
 


 
Tipps & Infos
 
AKTUELL: Sicherheitstipps fürs Grillen

Grillen erfreut sich gerade in den Sommerferien großer Beliebtheit. Vor allem beim Hantieren mit Benzin oder Spiritus kommt es allerdings jährlich mehrmals zu lebensgefährlichen Verletzungen! Damit auch Sie Ihr Kotelett oder die Grillwürstel genießen können und der anfängliche Spaß am Grillen nicht mit einem Debakel und Spitalsaufenthalten endet, haben wir hier einige Empfehlungen zusammengestellt.

Der richtige Standplatz: Ein Griller muss immer standsicher aufgestellt werden, das heißt auf einer ebenen Stelle, die nicht nachgibt. Brennbare Gegenstände haben rund um den Griller nichts verloren. Besonders acht zu geben ist auf Überdachungen, Schirme oder Pavillons, da die Hitze des Grillers aufsteigt. Auch auf den Wind sollte geachtet werden. Vom Standplatz muss Rauch rasch abziehen können. Ungeeignet als Standplatz sind Balkone, enge Höfe oder gar Räume und Hallen.
Griller nicht unbeaufsichtigt lassen! Lassen Sie den Griller nie aus den Augen. Achten Sie vor allem auf Kinder und Tiere, die dem Griller nicht zu nahe kommen sollten.
Finger weg von Benzin und Spiritus! Zum Anzünden gibt es unzählige Grillanzünder wie Pasten, Würfel, Gels, usw. die bedenkenlos verwendet werden können. Spiritus, Benzin und andere brennbare Flüssigkeiten haben beim Grillen nichts verloren und führen fast immer zu schwerwiegenden Verbrennungen.
Wasser bereitstellen! Gegrillt wird mit offenem Feuer, das schnell außer Kontrolle geraten kann. Einen Kübel oder eine Gießkanne voll Wasser in griffweite kann Schlimmeres verhindern. Auch Verbrennungen können mit bereitstehendem Wasser rasch gekühlt werden.
Richtige Ausrüstung: Der Griller sollte sicher beschaffen sein und keine groben Mängel aufweisen. Handschuhe und Kleidung, die Hautoberflächen bedecken schützen vor Verbrennungen. Außerdem sollte Grillbesteck verwendet werden.
Glut nach dem Grillen ablöschen! Nach dem Grillen wird der Griller meist nicht mehr beaufsichtigt. Daher muss die Glut mit Wasser abgelöscht werden. Reste sind in sicheren Behältern (keine Kartons oder die Restmülltonne) zu entsorgen.
Sollte das Feuer außer Kontrolle geraten, rufen Sie sofort die Feuerwehr per Notruf 122. Bei Verbrennungen oder Rauchgasvergiftungen suchen Sie den Arzt auf oder holen Sie die Rettung per Notruf 144.
Indoor-Grillen ist lebensgefährlich! Sogenanntes „Indoor-Grillen“, also das Grillen in geschlossenen Räumen, kommt immer mehr in Mode. Auch wenn der Raum noch so gut gelüftet ist, ist dies absolut lebensgefährlich. Bei der Verbrennung entstehen unweigerlich Atemgifte, wie Kohlenmonoxid (CO), das bereits in geringen Konzentrationen und ohne Vorzeichen zum Tod führt.

 
 
Informationsbroschüren
Hier finden sie nützliche Sicherheitstipps im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes sowie interessante Hintergrundinformationen zu den einzelnen Themen.
"Fasching"
"Adventzeit"
"Christbaumbrand"
 
"Privater Brandschutz"
"Feuerlöscher im Auto"
"Heim-Rauchmelder"
Adobe Reader herunterladen >
 
Freiwillige Feuerwehr der Stadt Perg   |   Dirnbergerstraße 17   |   4320 Perg   |   Austria